pure performance
absolute precision

Portfolio

Produktions­kompetenz im Überblick

Die BERGHOFF Group ist bereits seit vielen Jahren erster Ansprechpartner für die Industrie, wenn es um Werkstücke mit hoher Komplexität geht und lebt mit vielen namhaften internationalen Unternehmen langfristige, strategische Partnerschaften als ganzheitlicher Lieferant. Bei vielen Projekten ist BERGHOFF daher schon in der Planung und beim Engineering involviert. So können wichtige Parameter schon sehr frühzeitig erkannt und aktiv mitgestaltet werden.

Der Anspruch der Kunden ist die Zielsetzung von BERGHOFF. 
BERGHOFF kümmert sich um die mechanischen Komponenten und Produkte so, als wenn es die eigenen wären. Kunden nutzen die Qualifikation, die Erfahrung, die Ressourcen und die Freude von BERGHOFF an der mechanischen Bearbeitung:
 


Engineering

Mehr


Einkauf & Procurement

Mehr


CAD/CAM

Mehr


Mechanische Bearbeitung

Mehr


Schweissen

Mehr


Montage

Mehr


Qualitätsprüfung

Mehr


Logistik

Mehr

Time-to-Market verkürzen und Kosten senken durch

Gemeinsame Entwicklung der Fertigungs­strategie

Zwischen Theorie und Praxis liegen in der Fertigung oftmals ungenutzte Potenziale. Die Fertigungsspezialisten von BERGHOFF beraten Kunden bei der praktischen Umsetzung ihrer Produkte.

Durch minimale, für die Qualität unbedeutende Veränderungen lassen sich so oft enorme Kosten in der Fertigung einsparen, was die Produkte der Kunden wettbewerbsfähiger macht. BERGHOFF unterstützt Ingenieure und Entwickler bei der praxisnahen Umsetzung ihrer Ideen, um das Produkt zu optimieren. Theorie trifft Bearbeitungspraxis.

Je früher die Ingenieure von BERGHOFF in den Produktentstehungsprozess beim Kunden eingebunden werden, umso größer ist das zu hebende Potenzial.

Technische Produktdokumentationen (ISO 17599:2015 Technical product documentation (TPD) - General requirements of digital mock-up for mechanical products) können von Anfang an mit den richtigen Aspekten in den TPD-Freigabeprozess eingesteuert werden, was die Time-to-Market gerade von neuen Produkten enorm verkürzt und doppelte Kostenbelastungen einspart.

Hohe Lieferfähigkeit, Qualität und Innovationskraft

Einkauf und Procurement

BERGHOFF hat ein breites und verlässliches Netzwerk von Lieferanten aufgebaut und kann somit nahezu jedes Material kurzfristig beschaffen und jeden externen Arbeitsgang mit hoher Lieferqualität sicherstellen.

Der strategische Einkauf bei BERGHOFF hat dazu Rahmenverträge mit den wichtigsten Lieferanten geschlossen, auf die der operative Einkauf Zugriff hat. Darüber hinaus nutzt BERGHOFF seine Lieferanten als wertvolle Innovationsquelle, um die Kosten entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu senken.

Das große BERGHOFF-Netzwerk an Lieferanten gewährleistet, dass der Kunde mit der Organisation des Materials und externer Arbeitsgänge nichts zu tun haben muss.

BERGHOFF bearbeitet nahezu jedes Material. Das ist nicht selbstverständlich, da jedes Material seine Eigenarten hat, die man zur optimalen Bearbeitung genauestens kennen muss, z.B.:

  • Titan
  • Aluminium
  • Stahl
  • Edelstahl
  • Duplex-Stahl
  • Werkzeugstahl
  • hochlegierter Stahl
  • Wolfram
  • Kupfer
  • Guss

Dort, wo BERGHOFF selbst keine ausreichende Expertise besitzt, wird auf hochspezialisierte Partner zurückgegriffen, die auf ihrem Gebiet ebenfalls zu den Besten gehören, z.B.:

  • Schweißen, z.B. Elektrodenschweißen
  • Erodieren (EDM), z.B. Drahterodieren, Senkerodieren, Funkenerodieren
  • Oberflächenbehandlung, z.B. Härten, Nitrieren, Anodisieren, Eloxieren, Verzinken, Verchromen, Vernickeln, Brünieren, Pulverbeschichten

Prozesssicherheit durch Programmierung und Simulation

CAD / CAM

Auf hochmodernen CAD/CAM-Systemen programmiert und simuliert BERGHOFF die Bearbeitung der Werkstücke auf Basis kundenseitig bereitgestellter 3D-Datensätze.

Alle Bearbeitungszentren sind untereinander vernetzt, um einen reibungslosen Datenaustausch sicherzustellen. Kollisionskontrollsysteme und Viewer für die Bediener an jeder Maschine sorgen für die Prozesssicherheit und unterstützen die BERGHOFF-Experten bei der reibungslosen Bearbeitung.

Die BERGHOFF-Konstruktionsabteilung entwickelt individuell die effizientesten Vorrichtungen und Spannsysteme, um die Werkstücke kostenoptimiert und vor dem Hintergrund der Liefertermine entsprechend effektiv bearbeiten zu können.

BERGHOFF-Partner


tebis CADCAM-System     Solid Works CADCAM-System 

Hochpräzise bis aufs  µ  durch Vollklimatisierung

Mechanische Bearbeitung

In  vollklimatisierten Produktionsbereichen mit einer konstanten Temperatur von 22 Grad Celsius (+/- 1 °C) bearbeitet BERGHOFF Werkstücke auf mehr als 35 Fräs- und Drehzentren von Deckel Maho Gildemeister, Mazak und Waldrich Coburg.

Eine konstante Umgebungstemperatur hat bei der spanenden Bearbeitung einen ganz erheblichen Einfluss auf die Präzision. Als Bearbeiter von Komponenten für hochanspruchsvolle Branchen hat bei BERGHOFF die präzise Fertigung auf den µ-Meter höchsten Stellenwert.

In einer nicht klimatisierten Halle kann es innerhalb von 24 Stunden zu Temperaturschwankungen von über 20 °C kommen. Diese extremen Unterschiede führen dazu, dass sich sowohl Werkstücke als auch die Komponenten der Maschinen ausdehnen oder zusammenziehen.

Zerspaner gleichen diese Schwankungen durch das Nachjustieren der Maschine aus. Doch bei vielen Werkstücken geht es um hundertstel Millimeter, bei manchen sogar um tausendstel Millimeter, und so ist es selbst für den besten Zerspaner unmöglich, eine gleichbleibende Präzision über den Tag hinweg durch Nachjustieren sicherzustellen. Zumal in unklimatisierten Hallen im Sommer Temperaturen bis 35 °C möglich sind, die auch das menschliche Leistungsvermögen stark beeinträchtigen.

BERGHOFF ist es wichtig, die Fertigung von äußeren Einflüssen unabhängig zu machen. Daher wurde beim Bau der neuen Produktionshalle ein Konzept umgesetzt, das ganztägig eine konstante Temperatur von 22 °C +/- 1 °C gewährleistet. Damit wird eine Fertigungspräzision im Toleranzbereich von bis zu 5 tausendstel Millimeter realisiert. Eine Genauigkeit, die in unklimatisierten Räumen kaum zu erreichen ist.

Im Bereich der mechanischen Bearbeitung setzt BERGHOFF folgende Technologien ein:

  • 5-Achs-Fräs-Drehen in einer Aufspannung von 300mm bis 5.500mm
  • 5-Achs-(Simultan)-Fräsen von 300mm bis 5.500mm
  • 3-/4-Achs-Horizontal-/Vertikal-Fräsen von 300mm bis 3.400mm
  • Fräsen/Bohren auf Fahrständermaschinen bis 14.000mm
  • Drehen

BERGHOFF-Partner


DMG MoriSeiki     WaldrichCoburg

Anspruchsvolle Schweißbaukonstruktionen

Schweisserei

Durch einen eigenen internationalen Schweißfachingenieur werden anspruchsvolle Schweißbaukonstruktionen beaufsichtigt und herausfordernde Aufgabenstellungen gelöst.

Die BERGHOFF Mechanical Engineering AG in der Schweiz hat sich auf das Schweißen von Aluminium spezialisiert.

Verfahren

  • MIG-Schweißen
  • MAG-Schweißen
  • WIG/TIG-Schweißen
  • Elektrodenschweißen
  • Aufpanzerungen

Materialien

  • Stahl
  • Edelstahl
  • Aluminium
  • Mangan
  • Chromstahl

Baugruppen und Module bis zu Reinraum

Teil- / Vollmontage

Oftmals fertigt BERGHOFF Strukturteile oder tragende Komponenten, die komplexe Module zusammenhalten. Da liegt es nahe, dass auch die Teil- oder Vollmontage im eigenen Hause durchgeführt wird und die komplette Baugruppe an die Kunden ausgeliefert wird.

BERGHOFF entlastet seine Kunden im Bereich der Einzelteildisposition und Vormontage und übernimmt ebenso die Lagerhaltung von Anbauteilen.

Der nächste bedeutende Entwicklungsschritt bei BERGHOFF ist die Montage im Reinraum.

Zusammen mit seinen Kunden schafft BERGHOFF die notwendigen Voraussetzungen, um die hohen Anforderungen an Personal und Ausrüstung zu meistern. Es genügt nicht, nur die Technologie aufzubauen, sondern es muss die Philosophie der Reinraummontage im gesamten Unternehmen etabliert werden, da die strengen Vorschriften in Bezug auf die luftgetragenen Teilchen für Reinräume einzuhalten sind.

Fehlerfreie Auslieferung und Reduzierung von Ausschuss

Qualitäts­prüfung

BERGHOFF-Kunden erhalten auf Wunsch aussagekräftige Mess- und Prüfprotokolle. Von der Stichprobenprüfung bis zur 100 %-Prüfung wird jeder Bedarf abgedeckt. Bevor ein Material bearbeitet wird, nutzt BERGHOFF Prüfeinrichtungen, wie z.B. eine Magnetpulver-Rissprüfanlage, um das Rohmaterial auf Mängel zu untersuchen.

So reduziert BERGHOFF Qualitätskosten für den verantwortlichen Materiallieferanten, investiert keine Fertigungszeit in Ausschussprodukte, und die Kunden ersparen sich den Zeitverlust durch Mehrfachfertigung. BERGHOFF misst Werkstücke bis zu 5.000 Millimeter auf 3D-Koordinaten-Messmaschinen. Druckprüfungen werden im Haus u. a. per Heliumlecktest durchgeführt.
 

BERGHOFF-Partner

 

     

Geprüft, verpackt und sicher verschickt

Logistik

Die BERGHOFF-Logistikabteilung führt nicht nur gewissenhaft alle Warenein- und -ausgangsprüfungen durch, sondern kümmert sich um die angemessene Verpackung, organisiert den Transport und verschickt die Komponenten des Kunden an jeden Ort der Welt.

Warenein- und -ausgangsprüfungen bedeuten bei BERGHOFF mehr, als sich nur um Mängel an der Verpackung zu kümmern. So übernimmt BERGHOFF für seine Kunden die Verantwortung dafür, dass sie selbst intern keine Qualitätsprüfung mehr durchführen müssen, sondern sich zu 100 Prozent auf die BERGHOFF-Komponenten verlassen und sie damit sofort einbauen können. Dies ist nicht nur in der Bahntechnik und im Großmotorenbereich ein großer Vertrauensbeweis seitens der Kunden.

Aufgrund der internationalen BERGHOFF-Standorte haben die BERGHOFF-Logistiker hohe Kompetenzen im Bereich der Exportabwicklung und verfügen über entsprechende Schulungen und Zertifikate.